Pegasus Open Air 2023

Eine Band spielt auf der Bühne, Jugendliche tanzen dazu.

Das „Pegasus Open Air Festival“ 2023 war ein eintägiges Musikfestival, welches von der Kultur-Community, dem Jugendbeirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg, am Samstag, den 13.05.2023, auf dem Bolzplatz der Möllner Jugendherberge am Ziegelsee veranstaltet wurde. Mit etwa 350 Besucher_innen ist das Pegasus Open Air seit 2016 ein fester Bestandteil der Jugendkulturszene im Kreis Herzogtum Lauenburg geworden. Mit dem vielfältigen Musik- und Rahmenprogramm wurde nicht nur jungen, regionalen und überregionalen Künstler_innen eine Auftrittsmöglichkeit geboten, sondern auch Besucher_innen aus dem gesamten Kreisgebiet eine Teilnahme an einer altersübergreifenden Zusammenkunft und Teilnahme an einer Musik- und Kulturveranstaltung ermöglicht. In Zusammenarbeit vieler Möllner (Jugend-) Einrichtungen wie dem JUZ Taktlos, der Straßensozialarbeit Mölln, dem regionalen Berufsbildungszentrum, der Jugendherberge Mölln, dem DRK und insbesondere über 30 ehrenamtlichen Helfenden wurde der Veranstaltungstag organisiert.

Das Festivals wurde als ein von Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbstbestimmtes Beteiligungsprojekt organisiert, in dem jede_r die Möglichkeit erhielt, sich in die Organisation und Umsetzung der Veranstaltung einzubringen. Gemeinsam wurden auf demokratischer Basis die Ressourcen der beteiligten Organisationsmitglieder herausgearbeitet und die Zusammenarbeit gefördert. Durch einen freien Eintritt war es unabhängig von sozialem Hintergrund, Nationalität, Kultur, Religion, Lebensentwurf und Geschlecht möglich, das Festivalgelände zu betreten und teilzuhaben. In Kooperation mit der vor Ort ansässigen Jugendherberge wurden eine Verpflegung zum kleinen Preis ermöglicht und auch die Helfenden wurden versorgt.

Bei den Organisierenden handelt es sich um eine Gruppe von 10 Ehrenamtlichen, die in ca. einjähriger Vorbereitung den Rahmen des Tages vorzeichneten. Mit ca. 25 zusätzlichen ehrenamtliche Helfenden (Jugendliche, Schüler_innen, Studierende, Auszubildende, junge Erwachsene und Mitarbeiter_innen verschiedener sozialer Einrichtungen in Mölln und Umgebung) wurde der Tag gestaltet, sowie der Auf- und Abbau koordiniert.

Nach eintägiger Aufbauarbeit am 12. Mai war das Festivalgelände am 13. Mai ab 13 Uhr für die Besucher_innen geöffnet und bot ein spannendes Programm von Indie, Alternative über Rock und
Kleinkunst für einen entspannten Festivalnachmittag am Ziegelsee. Aus über 180 Bewerbungen talentierter Nachwuchskünstler_innen und Bands aus der deutschen und internationalen Musikszene haben sieben Acts die Möglichkeit bekommen, ihre Kunst auf der Pegasus Bühne zu präsentieren. Neben der musikalischen Qualität waren auch Regionalität, Diversität und der Zusammenkunftsaspekt wichtige Entscheidungskriterien bei der Auswahl der Acts. Mit dabei waren zu Beginn „Samba Zamba“ aus Mölln, ein Schüler-Samba-Orchester des hiesigen Gymnasiums. Als nächstes hat die Nachwuchsband „Generation Television“ aus Travemünde das Publikum mit rockigen Klängen versorgten. „Miles Keep Rolling“ ist eine erst im letzten Jahr formierte, regionale Band aus Lauenburg, die einen ihrer ersten Auftritte auf dem Pegasus Open Air performten und das Publikum zur Bühne lockten. Mit „Rainer Rock“ wurde einer Band aus Thüringen ermöglicht, die Musikszene in Norddeutschland zu erreichen, und mit einer fulminanten Show wurden dem Publikum Neuinterpretationen der Rockhits der letzten Dekaden auf die Ohren gegeben. Ebenfalls aus der Region stammt die band „Woodhead“, die zum Abend ruhigere Töne anspielten, bevor die femal-fronted Band „Rekkorder“ aus Hamburg dem Publikum mit Metal-Klängen einheizte. Den Abschluss des Festivaltages übernahm die Hamburger Band „Noa Lone“ um ihre Frontfrau Hanna, die den Abend mit ihren Klängen ausklingen ließ.

 

Kultur-Community (2023) Pegasus Waterkant (ab 2024) Link
Förderjahr: 2023