„Das versteh’ ich“ - Podcasts mit Politiker:innen vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Illustration - Symbolische Darstellung demokratischer Werte wie Wählen, Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit.

Ist es möglich, die Argumente und Standpunkte von Politiker:innen aus verschiedenen Parteien vor einer Wahl so vorzustellen, dass alle Bürger:innen sie verstehen können?

Das Lebenshilfewerk Kreis Herzogtum Lauenburg hat zusammen mit Menschen mit Behinderungen vor der Landtagswahl 2017 mehrere Podcasts produziert. Diese Podcasts waren barrierefrei - das heißt, sie konnten auch von Menschen mit Beeinträchtigungen ohne zusätzliche Hilfen genutzt und wahrgenommen werden.

Durch diese Podcasts sollte es möglichst vielen Menschen in Schleswig-Holstein ermöglicht werden, sich ein Bild vom politischen Leben in ihrem Umfeld zu machen. Sie erhielten viele Informationen, um entscheiden zu können, wem sie bei der Wahl ihre Stimme geben würden. Auf diesem Wege sollte sowohl die Wahlbeteiligung als auch das allgemeine Interesse an Politik erhöht werden. Zielgruppe waren vor allem Menschen mit Behinderungen, aber auch ganz junge Wähler:innen.

1. Für die Aufnahme der Podcasts wurde zunächst eine Auswahl von Themen festgelegt: Sozialer Wohnungsbau, Barrierefreiheit, Gesundheit und Pflege, Mobilität, Starke Familien, Kinderarmut, Tierschutz und Medienkompetenz.

2. Zu diesen Themen stellten Menschen mit Behinderung Fragen, die von den Politiker:innen, die zur Wahl standen, schriftlich beantwortet wurden.

3. Die Antworten wurden vom Lebenshilfewerk vorab in Leichte Sprache übersetzt, von Menschen mit Behinderungen auf Verständlichkeit überprüft und anschließend durch die Politiker:innen freigegeben. Danach wurden Frage und Antwort in Leichter Sprache vorgetragen und gefilmt.

4. Jedes Thema wurde mit einem kurzen Erklärfilm eingeleitet.

Auf diese Weise entstand ein rundum verständliches Informations- und Bildungsangebot. Und, ganz wichtig: der direkte Kontakt zwischen Politiker:innen und Bürger:innen wurde gefördert und verbessert.

Lebenshilfewerk Kreis Herzogtum Lauenburg Link
Förderjahr: 2017