Was hat der Imam im Kleiderschrank? Nico meets Fatih in Mölln

Illustration - Darstellung mehrerer Religionen z.B. durch eine Moschee, die Tora oder einen Talar.

Wer sind diese beiden? Sind es zwei Freunde? Nicht ganz: Nico ist die evangelische Kirche St. Nikolaus und Fatih die Sultan Fatih Moschee. Beide Gotteshäuser liegen nur einen Katzensprung voneinander entfernt in der Stadt Mölln. Und wenn Nico Fatih trifft, heißt das, dass sich christliche und muslimische Jugendliche aus Mölln begegnen. Viele der Jugendlichen gehen miteinander zur Schule, spielen zusammen Fußball, sind Freund:innen. Die eigene Religion ist da selten Thema.

Um das zu ändern, veranstaltete die Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Mölln zusammen mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde zu Mölln ein großes Treffen.

Es kamen 50 Konfirmand:innen und muslimische Jugendliche zwischen 8 und 16 Jahren. Dazu noch Ehrenamtliche aus den Gemeinden sowie Imam Celik und Pastor Lage.

Bei den Führungen und Erkundungstouren durch die beiden Gotteshäuser ging es um die Fragen, wer ‚Nico’ und ‚Fatih’ eigentlich sind. Dabei wurde schon mal in den Kleiderschrank des Imams geschaut oder die Kanzel in der Kirche bestiegen. Die Jugendlichen lernten an diesem Tag nicht nur sich und ihre Religionen besser kennen, sie kochten und aßen auch gemeinsam. Am Ende gab es eine große Runde, in der sich alle darüber austauschen konnten, was ihnen der Tag gebracht hat.

Als Zeichen für die Begegnung und Freundschaft der Religionen hatten Jugendliche und Teamer:innen schon vor dem Treffen ein buntes Banner angefertigt – natürlich mit Bildern von Nico und Fatih! So wirkte das Treffen weit über den Tag hinaus.

Türkisch-Islamische Gemeinde zu Mölln e.V. in Kooperation mit der
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Mölln Link
Förderjahr: 2015