Der Apfel rund ums Jahr

Das Projekt „Der Apfel- Rund ums Jahr“ ist ein an der Weingartenschule Lauenburg hauptsächlich an die Garten- AG angegliedertes Projekt. Die Garten-AG besteht seit 3 Jahren und seit dieser Zeit beschäftigen sie sich intensiv mit dem Apfel. Als Obst spielt der Apfel in der Region schon immer eine besondere Rolle, da er hier im Norden sehr gut gedeiht. Auf vielen privaten Grundstücken stehen Apfelbäume, im Lauenburger Fürstengarten gibt es einen Bereich mit einer Apfelwiese und im Alten Land werden seit Jahrhunderten Äpfel angebaut.

Bei den Kindern ist der Apfel auch sehr begehrt. Aus diesen Gründen hat sich die Garten- AG entschieden, sich mehr mit diesem Obst zu beschäftigen. Dafür kann die Garten-AG die Apfelwiese im Fürstengarten nutzen. Auf dieser Wiese stehen 12 Apfelbäume, die die Kinder abernten dürfen. Die Kinder können so unterschiedliche, alte Apfelsorten probieren und erleben, wie verschieden sie schmecken, aussehen und sich anfühlen. Die Äpfel werden dann direkt vor Ort zu Apfelsaft gepresst. Die Kinder schütteln die Äpfel von den Bäumen, schneiden sie in Viertel, schreddern sie zu Mus und pressen die Äpfel kalt mit einer Obstpresse, so dass sie schon wenige Minuten nach dem Ernten den ersten Schluck frischgepressten Apfelsaft probieren können. Was nicht sofort getrunken wird, wird zur Schule gebracht und dort am nächsten Tag von der Kiosk- AG zu Apfelgelee verarbeitet. Dieses Apfelgelee wird dann an die Kinder der Weingartenschule verschenkt. Vom Apfelbaum über den Verarbeitungsort bis zum Verzehr legt der Apfel weniger als einen Kilometer zurück, so dass die Streitschlichtermarmelade zu Recht „regional“ genannt wird!

Nachdem die Weingartenschule seit 2017 zum ersten Mal mit dem Projekt “Plant for the Planet“ ein kleines Waldstück mit heimischen Gehölzen aufgeforstet hat, wurden in den darauffolgenden Jahren jeweils 20 alte Apelbaumsorten in den Fürstengarten gepflanzt. Der Fürstengarten in Lauenburg ist öffentlicher Raum und somit leisten die Kinder einen nachhaltigen kommunalen Beitrag. Da die Kinder zumindest einen Großteil ihrer Jugend, meistens aber länger, in Lauenburg verbringen, sind sie ihren Bäumen lange Zeit sehr verbunden, was die Unterstützungsbereitschaft für die Bäume im Besonderen, aber natürlich auch für öffentliche Belange in Allgemeinen stärkt.

Nachdem in der AG besprochen wurde, wie teuer die Bäume sind und wie Apfelbäume in der Regel vermehrt werden, hat sich die Garten-AG entschlossen, ihre Apfelbäume selber zu veredeln. Auch um sicher zu stellen, dass nur besonders beliebte und alte Sorten gepflanzt werden. Dafür bringen die Kinder, die die Möglichkeit haben, Reiser ihrer Lieblingsapfelbäume mit und veredeln diese später im Garten der AG.

Die Kinder, die die Bäume pflanzen und Gelee verschenken, ernten neben vielen praktischen Erfahrungen Anerkennung und ein hohes Maß an Wertschätzung durch ihre Mitschüler:innen, aber auch durch die Lauenburger Bürger:innen, die von den gepflanzten Apfelbäumen profitieren. Diese Wertschätzung stärkt die Kinder in ihrer Entwicklung und ihrem Selbstwertgefühl.

Dieses Projekt wurde im Rahmen der Mini-Projekte Link gefördert.

Garten-AG der Weingartenschule
Förderjahre: 2021