Erinnerungen festhalten – Filme über deutsch-polnische Jugendbegegnungen

Bild - Deutsch-polnische Jugendgruppe steht vor der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhause in Oranienburg.

Filmische Dokumentation der deutsch-polnischen Jugendbegegnung in Ravensbrück im Rahmen des Generationenforums.

Filmische Dokumentation der deutsch-polnischen Jugendbegegnung in der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg.

Es gibt viele Arten von Jugendbegegnungen. Diese Begegnungen deutscher und polnischer Jugendlicher aus Lauenburg und Biała Podlaska waren aber etwas Besonderes, denn sie fanden in deutschen Mahn- und Gedenkstätten statt. 2017 fuhren Jugendliche für ein paar Tage zum ‚Generationenforum’ in die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück und sprachen dort mit Zeitzeuginnen. 2018 fand eine Begegnung in der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen zum Thema ”Täter – Opfer – Zuschauer” statt. Dort konnten die Jugendlichen mehr über das Leben und die Geschichte der Menschen, die dort eingesperrt waren, erfahren. Die Reisen ermöglichten es den jungen Menschen, sich vor Ort mit ihrer Geschichte und der Zeit des Nationalsozialismus auseinanderzusetzen.

Ein Filmemacher begleitete die beiden Gruppen und drehte jedes Mal einen kurzen Film über die Reise. Die Jugendlichen lernten sich zuerst kennen und fuhren dann gemeinsam zu den Mahn- und Gedenkstätten. Im Film erzählen sie davon, wie sehr ihre Erlebnisse sie bewegt haben. Und sie erzählen von den Freundschaften, die sie geschlossen haben. Durch die Filme haben die Teilnehmer:innen eine lebendige Erinnerung an die gemeinsamen Tage und die Menschen, die sie getroffen haben. Die Filme zeigen außerdem, wie außergewöhnlich und berührend diese Begegnungen sind, darum sind sie für uns alle sehenswert!

An der Begleitung der Jugendbegegnungen waren die Stadtjugendpflegerin, die polnische Partner:innenorganisation OHP aus Lublin, die Schulsozialarbeit der Albinus-Gemeinschaftsschule Lauenburg (2017) sowie die Koordinatorin der Partnerschaft für Demokratie (2018) beteiligt. Till Kind wirkte als Filmemacher mit.

Theater Lauenburg UG Link  in Kooperation mit der
Stadtjugendpflege Lauenburg/Elbe Link
Förderjahre: 2017+2018